Vorstand

Unser Vorstand arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Durch unsere sehr strengen Statuten müssen sämtliche Ausgaben von der Generalversammlung – also von unseren UnterstützerInnen – genehmigt werden. So stellen wir sicher, dass sämtliche Auf- und Zuwendungen transparent überprüft werden können.

Hailu Yazachew , Obmann

Ich unterstütze Sitota, weil es für mich eine Herzensangelegenheit ist, Bildung in meiner Heimat zu fördern und Kindern in Äthiopien eine Chance auf eine gute Zukunft zu geben.

 

 

 

Mag. Karin Holdhaus, stellvertretende Obfrau

50% der äthiopischen Kinder sind Analphabeten. Ihr Leben ist geprägt von Kriminalität, Abhängigkeit, Bettlerei und Armut. So wie das ihrer Eltern und das ihrer Kinder.

30 EUR im Monat entscheiden darüber, ob ein Mädchen zwangsverheiratet wird oder in die Schule gehen darf.

30 EUR im Monat entscheiden darüber, ob ein Bub einen Beruf erlernen kann oder zum Betteln oder Stehlen verdammt ist.

Meine Motivation mich für SITOTA ehrenamtlich zu engagieren ist daher ganz klar: so vielen Kindern wie möglich die Chance zu geben eine Schule besuchen zu dürfen und damit auch die Chance ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

 

Mag. Ortrun Gauper, stellvertretende Obfrau

Die erste Reise nach Addis Abeba, die Hauptstadt Äthiopiens, hat mein Leben verändert. Erst dann habe ich verstanden, was eine 2. Chance im Leben bedeutet.

Deshalb mein Motto für SITOTA:

Es ist schwieriger zu verändern, was draußen ist, als das, was drinnen ist. (Paulo Coelho, Brida)

 

 

Mag. Bernhard Zlanabitnig, Schriftführer

Seit meiner Zeit mit den Straßenkindern in Chile und später mit den Waisenkindern in Nepal war ich immer auf der Suche nach einer Organisation, die meinen Anforderungen an Entwicklungszusammenarbeit erfüllt.

Nicht ‚Füttern‘ und ‚am Leben erhalten‘ des Westens wird Länder des globalen Südens weiterhelfen, sondern Bildung, Bildung und Bildung. Sitota geht genau diesen Weg.

Und: Wer nur einmal in seinem Leben in die Augen dieser Kinder geschaut har, ihr Lachen und ihre Lebensfreude erlebt hat, kommt nicht darum herum, dieses Projekt zu unterstützen.

 

Mag. Wolfgang Haunold, Kassier

Jeder Mensch ist gleich viel wert und daher verdient jedes Kind zumindest einmal im Leben eine Chance

 

 

 

 

Reana Mervar, Rechnungsprüferin

Ich unterstütze Sitota, damit diese Kinder ein Licht in ihrem Leben sehen können. Bildung erlaubt ihnen ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. „Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einem Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben“ Konfuzius.

 

 

 

Ramona Miletic, Rechnungsprüferin

Wir werden durch unsere Unterstützung due Welt nicht verändern, aber für diese Kinder wird die Welt wird bestimmt eine andere sein.  Meine Mutter sagte immer: durch Bildung schafft du Deine Unabhängigkeit und Deinen Weg ins Leben!  Ich bin bin der Meinung, dass jeder von uns eine Chance verdient hat und hoffe, dass wir vielen  wie möglich Kinder helfen werden.